Seelöwen in Monterey
Seelöwen Old Fisherman's Wharf Monterey

Monterey

Unsere besten Monterey Tipps für euch

Die meisten Touristen besuchen Monterey während eines Roadtrips entlang der amerikanischen Westküste und der Fahrt über den Highway 1. Der historische Ort liegt direkt an der legendären Küstenstraße rund 190km südlich von San Francisco und eignet sich perfekt für ein oder zwei Übernachtungen. Was aber sind die besten Monterey Tipps?

Unser Vorab-Tipp: Kauft euch vorher ein Fernglas, hiermit könnt ihr in- und um Monterey viele tolle Dinge erkundschaften – nicht zuletzt Wale die vor der Küste aus dem Meer auftauchen. Wir haben uns ein Fernglas mit Smartphoneadapter (*) gekauft, welches man per Adapter auch direkt mit dem Smartphone in Verbindung für gute Fotos nutzen kann. Ihr erhaltet dieses Fernglas hier: Klick! (*)

Früher war die Stadt für ihre vielen Fischkonservenfabriken bekannt, heute zählt sie zu den wichtigsten Touristenorten entlang des Highway 1. Monterey ist vor allem für das Monterey Bay Aquariums und die vielen Whale Watching Touren bekannt. Wir erzählen euch in diesem Beitrag, was wir während unseres Aufenthalts in Monterey erlebt haben, was wir euch davon empfehlen können und was eher nicht:

Unsere Monterey Tipps - Cannery Row

Die historische Straße ist der Anlaufpunkt schlechthin und das touristische Zentrum von Monterey. Zwischen 1895 und 1950 standen hier einst die größten Fischkonservenfabriken der Welt. Nach der Überfischung und dem Zusammenbruch der Sardinenfischerei entwickelte sich die Straße zum touristischen Zentrum. Heute findet ihr hier eine Vielzahl an unterschiedlichen Restaurants und Cafés, Souvenirläden, verschiedenen Geschäften und das Monterey Bay Aquarium.

Cannery Row in Monterey

Unsere Monterey Tipps - Old Fisherman’s Wharf

Das muntere Treiben in Old Fisherman’s Wharf erinnert an das Geschehen im Hafen zu Zeiten der Konservenfabriken. Heute findet ihr in Old Fisherman’s Wharf kleine Geschäfte und Restaurants, den Hafen, von wo aus viele Whale Watching Touren starten und die besten Seafood-Restaurants von Monterey (wahrscheinlich aber auch die teuersten). Uns hat am besten die kleine Seelöwen-Kolonie gefallen, die bei den großen Felsen am Anfang des Piers wohnt. Vor allem am frühen Abend gab es hier einiges zu beobachten.

Noch ein kleiner Tipp: Bitte verwechselt Old Fisherman’s Wharf in Monterey nicht mit Fisherman’s Wharf in San Francisco!

Old Fisherman's Wharf Monterey Tipps

Unsere Monterey Tipps - Einer der schönsten Spielplätze an der amerikanischen Westküste

Dieser Punkt richtet sich an alle, die Monterey mit Kindern besuchen. Wir haben auf unserer Reise nicht einen schlechten Spielplatz gesehen, aber den Spielplatz „Dennis the Menance Playground“ im El Estero Park empfanden wir als besonders schön. Noch dazu ist er sehr groß, durch seine Vielfalt für alle Altersklassen geeignet und man kann den gesamten Spielplatz von fast überall aus überblicken. So könnt ihr euch gemütlich auf eine der Bänke setzen und habt eure Kinder immer im Blick.

Monterey Dennis the Menace Playground
Monterey Spielplatz Monterey Tipps

Unsere Monterey Tipps - Einen Ausflug nach Carmel by the Sea und Carmel Valley

Bei einer Fahrt über den Highway 1 gehört ein Besuch von Carmel by the Sea und Carmel Valley genauso dazu, wie der Aufenthalt in Monterey. Da die Orte Monterey und Carmel so nah beieinander liegen, haben wir auf eine Übernachtung in Carmel verzichtet und stattdessen einen kleinen Tagesausflug in das kleine Städtchen gemacht, in dem Clint Eastwood von 1986-1988 Bürgermeister war.

Viele sagen, Carmel by the Sea sei der schönste Ort am Highway 1 und ganz unrecht haben sie nicht. Der Ort hat seinen ganz eigenen Flair, den man nur schwer beschreiben kann.

Strand Carmel by the Sea Monterey Tipps

Nachdem wir unseren Tag mit einem leckeren, amerikanischen Frühstück im Carmel Plaza (Carmel Valley) begonnen haben, ging es für uns zum Strand nach Carmel by the Sea. Hier findet ihr strahlend weißen Sand und unglaublich blaues Wasser – Für uns wahrscheinlich der schönste Strand in ganz Kalifornien. Und das Beste ist, ihr könnt hier kostenlos parken.

Carmel Plaza Monterey

Und noch etwas – es gibt einige kuriose Regeln in Carmel by the Sea. Wusstet ihr zum Beispiel, dass es keine Hausnummern und Briefkästen gibt und deshalb die Einwohner ihre Post in einem Postfach abholen müssen? Oder, dass es keine Straßenlaternen gibt und man für das Tragen von High-Heels eine Genehmigung vom Ordnungsamt braucht?

Unsere Monterey Tipps - Monterey Bay Aquarium

Das Monterey Bay Aquarium zählt zu den größten öffentlichen Schauaquarien weltweit und gilt wahrscheinlich als die bekannteste Sehenswürdigkeit in Monterey. Dennoch empfehlen wir euch den Besuch nur eingeschränkt: Wir empfanden das Aquarium als extrem überfüllt und hatten kaum die Chance etwas in den unterschiedlichen Becken zu sehen und zu entdecken. Noch dazu ist der Eintrittspreis sehr hoch. Sehenswert ist es aber dennoch.

Monterey Bay Aquarium

Unsere Hotemempfehlung für Monterey

In Monterey ist es besonders schwer ein gutes aber dennoch preiswertes Hotel zu finden. Wobei “preiswert” an der Westküste immer Auslegungssache ist. Wir haben am Ende das Stargezer Inn and Suites (*) gefunden und waren dort sehr zufrieden. Die Zimmer waren sauber, modern und gut ausgestattet. Die Lage hat uns auch angesprochen, außerdem gab es sogar bei Bedarf einen Pool. Buchen könnt ihr das Hotel hier: Klick! (*)

Schreibe einen Kommentar